Abschied von Herrn Muth

Mit Ende des Monats März geht Herr Muth, unser Hausmeister, nach zwölfjähriger Dienstzeit an der Evangelischen Schule Frohnau in den Ruhestand. Am Freitag (23.03.2018) haben wir mit allen Kolleginnen und Kollegen in der Mensa Abschied gefeiert. Die Schülerinnen und Schüler haben Herrn Muth bereits im Rahmen der Andacht der Abiturienten am Mittwoch (21.3.2018) verabschiedet. ?Wir danken Herrn Muth für seine hohe Verlässlichkeit, seinen Sachverstand, seine Lebensklugheit, seine Worte zur rechten Zeit und sein aufrichtiges Eintreten für unsere Schule. Für seinen weiteren Lebensweg wünschen wir ihm und seiner Frau Marina Muth Gottes Segen, Gesundheit und viel Freude am Lebensglück mit den Kindern und Enkeln. 

Berufsorientierungsmesse am 8. März 2018

Neben dem Besuch des Grundkurses „Studium und Beruf“ in der Oberstufe hatten Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 10 bis 12 auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, sich auf der Berufsorientierungsmesse am 8. März über die verschiedensten Berufsgruppen und Perspektiven für Praktika, Stipendien und Studiengänge zu informieren und beraten zu lassen. Wir danken den knapp 40 Referenten und allen helfenden Händen, die dazu beigetragen haben, unseren Schüler_innen in Vorträgen, Präsentationen und an Ständen vielfältige Möglichkeiten für das Leben nach der Schule aufzuzeigen. Schon jetzt suchen wir wieder Referenten für unsere Messe im kommenden Jahr. Sollten Sie Lust haben, Schüler_innen für Ihren Beruf oder Studiengang zu begeistern, können Sie sich gern in unseren Verteiler eintragen lassen. Schicken Sie dazu eine E-Mail an carls[at|ev-frohnau.de.

Silke Carls

Auftakt zum Schuljubiläum "70 Jahre EV Frohnau" mit unserem Schulmusical "Mogli"

Fast 1000 Eintrittskarten wurden für die vier Vorstellungen unseres Schulmusicals "Mogli" verkauft. Auch die letzte Vorstellung am gestrigen Mittwoch (31.01.2018) war wieder restlos ausverkauft!
Motiviert und unterstützt von den Lehrerinnen und Lehrern des Fachbereichs Musik sowie Frau Arnholz, aber auch Eltern und Freunden hatten sich über hundert Schülerinnen und Schüler in den vergangenen Wochen intensiv vorbereitet, geprobt und - besonders in den letzten Zügen der Proben - richtig ins Zeug gelegt, um das Projekt "Mogli" auf die Beine zu stellen.
Wir danken allen Darstellern und Mitwirkenden für ihren engagierten und enthusiastischen Einsatz und diesen gelungenen Auftakt zum "Feierjahr-70-Jahre-EV".

Weitere Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie.

Skifahrt 2018

Fassbrause zur Stärkung

Skireise 2018

Skireise 2018

Skireise 2018

Skireise 2018

Skireise 2018

Skireise 2018

Skireise 2018

unsere gemütliche Unterkunft

Skireise 2018

Entspannung beim Kinoabend

Ein Bericht über die Skisportreise der Klassen 8a und 8m.
Unser Ziel ist nun seit 40 Jahren der kleine Ort Natz in Südtirol. In der Herberge Zum Müller Hof werden wir bewirten und verwöhnt von der liebe Familie Tauber mit Kindern und Enkelkindern. Wir wurden dort sehr familiär und herzlich aufgenommen.
Die Schüler konnten jederzeit Getränke bestellen, Fragen stellen oder Essen nachholen.

Sieben Skitage sind vergangen- wie im Flug- und zum Schnuppern für Interessierte; hier nun ein kleiner Einblick auf unserem Blog.

Auftakt 70 JAHRE EV mit dem Musical "Mogli"

EV Frohnau

Eigentlich ist Mogli ein normales Mädchen! Eigentlich! Sie lebt im Großstadtdschungel – mittendrin. Sie wurde von einer Biker-Gang, namens „die Wölfe“, als Waisenkind aufgezogen. Bei ihnen geht es ihr gut, obwohl diese „Wölfe“ recht obskure Leute sind, die keinen Hehl daraus machen, dass sie dem Drogenhandel zugeneigt sind. Eines Tages naht die Entscheidung, dass Mogli das Stadtviertel besser wechseln solle, um den für sie gefährlichen Räubern und Ganoven aus dem Weg zu gehen. Baghira und Balu erweisen sich dabei als fürsorgliche Begleiter und Freunde. Zusammen haben sie auf ihrer Reise in die unsichere Zukunft merkwürdige und überraschende Erlebnisse. Und diese Geschichte wäre nicht so märchenhaft, wenn man am Ende nicht wüsste, dass sie gut ausgeht! Und diese Geschichte ist so musikalisch emotional, dass sie an der EV jetzt als Musical ausgeführt wird. Wer diese Abenteuer um Mogli und ihre Freunde sehen möchte, hat bei den folgenden Terminen die Möglichkeit: 26. 1. 2018 (Premiere), 29.1., 30.1., 31.1. jeweils um 19.00 Uhr. Der Kartenverkauf für 3,-/5,- hat am 16.1. begonnen und  findet immer in der 2. großen Pause in der Mensa statt. Seien Sie gespannt  auf die Solisten, Schauspieler, den Chor und alle Musiker im Orchester und in der BigBand, die Ihnen sicherlich einen vergnüglichen Abend bereiten werden.
(Jürgen Strate und das Musicalteam)

Hinter den Kulissen von "Mogli"

Mehr als nur Biologieunterricht im Buch

Wir, die Klasse 9a, haben am 3.1.2018 Schweine- und Rinderaugen erfolgreich seziert. 
Zunächst hatte diese Idee keine große Begeisterung in unserer Klasse hervorgerufen, dennoch hatten sich letztlich nur zwei Schüler geweigert mitzumachen. Obwohl wir am Anfang nichts anfassen wollten und uns ein wenig geekelt hatten, haben wir beherzt mit den ersten Schritten der Entfernung des Fettgewebes rund um das Auge angefangen. Wir trugen dabei natürlich Handschuhe!

Sehr viele der Schüler hatten sich bei diesem spannenden Versuch engagiert. Wir waren sehr überrascht und konnten viele Erkenntnisse gewinnen, die so nicht im Buch deutlich geworden wären. So z.B, dass die Pigmentschicht im Auge ganz schwarz ist, da sie das Licht abschirmt. Außerdem konnten wir die Linse betrachten - dabei haben wir festgestellt, dass sie Buchstaben vergrößert. 

Es war eine tolle Erfahrung und wir danken unserer Praktikantin Frau Michel und unserer Biolehrerin Frau Nitsch für die Möglichkeit, solch einen spannenden Versuch im Unterricht durchführen zu können.
(Paula Verch, 9a)

"Suchet der Stadt Bestes"

In Berlin begann am 1.11.17 die Kältebus-Saison: Mit dem Wintereinbruch sind die Obdachlosen in Berlin auf besondere Hilfe angewiesen. Die Kältehilfe der 1877 gegründeten Berliner Stadtmission bietet ihnen in der Winterzeit einen Schlafplatz, eine warme Mahlzeit und auch medizinische Versorgung an. Mit unserer Klassenlehrerin Frau Nitsch haben wir, die Klasse 9a, uns eine Spendenaktion überlegt. Etwa eine Woche vor unserem Besuch in der Berliner Stadtmission wurden haltbare Lebensmittel in allen Klassen der EV gesammelt. Es sind viele Spenden zusammengekommen, beispielsweise Milch, Reis und Nudeln, aber auch Hygieneartikel.

Am 15.12.17 brachten wir die Spenden dann zur Berliner Stadtmission in der Lehrter Straße am Berliner Hauptbahnhof. Im Anschluss erfuhren wir noch viel Neues und Interessantes über die Arbeit der Stadtmission bei einer Führung durch die Essens- und und Schlafräume auf dem Gelände. Die etwa 40 000 in Berlin lebenden obdach- und wohnungslosen Menschen sind täglich auf Essen, Trinken, medizinische Notversorgung und Unterkünfte angewiesen. Der Kältebus fährt zu den Menschen, die es allein nicht in die Notunterkunft schaffen würden.

Nach der Führung und Übergabe der Spenden besuchten wir anschließend die Mittagsandacht im Berliner Dom.
So konnten wir das Motto der Berliner Stadtmission: „Suchet der Stadt Bestes“, an diesem Tag ein klein wenig erfahren.

(Theresa Fenske)

Weihnachtsgrüße

Lillie Kendoff 5a

Eva Franke 5m

Luisa Dreecke 5m

Mia Schwenke 5m

Christopher Wirz 5a

Greta Wartenberg 5m

Lesung: Finn-Ole Heinrich im Blauen Saal

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Roman "Maulina", 19.10.2017

Sportliche Erfolge 2017

Schnelle Beine hatten unsere Schüler und Schülerinnen nicht nur bei den Reinickendorfer Staffeltagen, sondern auch im Berlinfinale und beim diesjährigen Mini-Marathon. 

Nach der Qualifikation beim den Reinickendorfer Staffeltagen eroberte die 3 x 800 m Staffel der Jungen im Wettkampf V (Grundschule) einen dritten Platz im Berlin-Finale. Im Finale des Gymnasiums konnten die Mädchen in der Wettkampfklasse III sowohl in der 3 x 800 m Staffel als  auch in 4 x 100m  den dritten Platz auf dem Podest für sich beanspruchen.

Kurz nach diesen guten Platzierungen war Marathonwochenende. Angespornt durch die Erfolge nahmen zahlreiche Schüler und Schülerinnen beim Mini-Marathon teil. Bereits nach dem Zieldurchlauf hatten die Läufer und Läuferinnen den Eindruck, etwas Großes erreicht zu haben. Der Eindruck ihrer individuellen Laufzeiten bestätigte sich durch die Ergebnislisten. Jeweils die Grundschulmannschaft der Jungen und Mädchen erreichte einen hervorragenden zweiten Platz und ist zur Siegerehrung eingeladen. An dieser nimmt auch die Mädchenmannschaft des Gymnasiums teil. Die Mädchen erliefen für die Schule den ersten Platz. Die Jungenmannschaft vom Gymnasium belegte einen sehr guten 17. Platz.

Unser Schulcampus

Haupteingang in der Benediktinerstraße

Schulhof

Der Informatikraum

Der große Physikraum

Mensa (Eingang)

Mensa und Hortgebäude

Mensa

Eröffnung der Mensa

Neues Kurshaus

Kurshaus

Kursraum im Kurshaus

Kurshaus und Hortgebäude

Unser neues Hortgebäude

Grundschule

Neubau an der Grundschule

Der Grundschulneubau von innen

Sporthalle

Sporthalle

Sporthalle

Blauer Saal (Aula) während des Beaticals

Landespreisverleihung - Geschichtswettbewerb des Bundepräsidenten 2016/17

Am Donnerstag, dem 21.September 2017 waren unsere diesjährigen Preisträger des Geschichtswettbewerbs des Bundespräsidenten, Rafael Dobmann (8m) und Agnes Pollok (Q3), zur feierlichen Preisverleihung in die Staatskanzlei Brandenburg in Potsdam eingeladen. Zum diesjährigen Thema „Gott und die Welt“ wurde Rafael Dobmann für sein Radio-Feature über den Missionar Bernhard Huss ein Landespreis vom amtierenden Minister für Bildung des Landes Brandenburg, Günter Baaske, sowie vom Mitglied des Vorstands der Körberstiftung, Dr. Thomas Paulsen, überreicht. Rafael hat sich damit für die Möglichkeit, einen Bundepreis zu gewinnen, qualifiziert. Agnes Pollok wurde mit einem Förderpreis für ihre schriftliche Ausarbeitung zum Reformationsjubiläum 1817 geehrt. Auch sie sorgte in der folgenden Woche noch einmal für Aufsehen und stellte ihren Beitrag einem breiten Fachpublikum auf der Konferenz für Geschichtsdidaktik (KGD) in Verbindung mit einer Führung zum Reformationsjubiläum 1817 vor. Die Betreuer der Beiträge Dr. Sebastian Prüfer und Silke Carls durften erneut den Preis für die Evangelische Schule Frohnau als Landesbeste Schule im Geschichtswettbewerb entgegennehmen.

Preisverleihung in der Brandenburgischen Staatskanzlei

Querulant Kohlhaas?

Querulant Kohlhaas?  Um sich sein Recht auf Rückgabe seiner Pferde zu schaffen, setzt Kohlhaas Wittenberg in Brand und sucht Hilfe bei Luther. Wie weit darf er gehen bis ihm Gerechtigkeit widerfährt?
Eine szenisch-musikalische Annäherung an Heinrich von Kleists Novelle „Michael Kohlhaas“ . Theater und Musik mit Podiumsgespräch am Donnerstag, dem 14.09.2017 um 19.30 Uhr im Blauen Saal der Evangelischen Schule, Benediktinerstr. 11-19.
Vorbereitet von Schülerinnen und Schülern der Oberstufe. Gesprächspartner auf dem Podium sind Altbischof Dr. Wolfgang Huber und Staatsanwalt Bernhard Gierse.

Kuchenverkauf und Flohmarkt ergab über 400 €

Die beiden vierten Klassen beschäftigten sich in den letzten Wochen im Religionsunterricht mit dem Thema Kinderrechte und lernten so auch das Engagement von Unicef kennen. Schnell entstand die Idee, eine Spendenaktion zugunsten des Kinderhilfswerks der Vereinten Nationen zu organisieren. Eine Woche lang verkauften die Kids der 4b nun selbstgebackenen Kuchen auf dem Schulhof. An zwei Tagen gab es außerdem einen Spielzeug-Flohmarkt für den auch die 4a fleißig Spielzeug aussortiert hatte.

 

Die Begeisterung der anderen Kinder war groß und die Spendenbereitschaft beeindruckend. Am Freitag zählten die Viertklässler stolz die Einkünfte und staunten sehr über die tolle Summe von 428, 50 €. Mit dem Geld wird das Unicef-Projekt „Mütter und Babys“ unterstützt, welches sich in Afrika um Familien kümmert, die ums Überleben kämpfen.


Birgit Hildebrand

Marimba Band zu Besuch

Imagefilm der Klasse 9a

Videobeitrag: Big Band auf dem Kirchentag 2017

Eindrücke vom Kirchentag

Unsere Übernachtungsgäste kommen

Leibliches Wohl darf nicht unterschätzt werden!

Unsere Bigband am Abend der Begegnung

Würstchenstand unserer Eltern am Abend der Begegnung

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Barack Obama, Angela Merkel, Heinrich Bedford-Strohm

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Optikusse

Kohlhaas-Projekt auf dem Kirchentag

"Querulant Kohlhaas?"

Eine szenisch-musikalische Annäherung mit Podiumsdiskussion zum Thema Recht und Gerechtigkeit
gestaltet von Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Q2) unter Mitwirkung von Staatsanwalt Bernhard Gierse und Altbischof Dr. Wolfgang Huber in der St.-Lukas-Kirche.

Andacht zum Kirchentag

Mit der Andacht der Klasse 9m begann für uns heute endgültig die Vorfreude auf den Deutschen Evangelischen Kirchentag (24. - 28. Mai) mit dem gleichnamigen Motto "Du siehst mich". 

Allen Freunden der EV wünschen wir ein sonniges und erholsames Wochenende!

Ehemaligentreffen

Viele bekannte Gesichter, nette Gespräche, tolle Musik (Dank an die CrossPops!) und leckeres Essen und Trinken (Dank an die Q2-Caterer!) - das war das gelungene Ehemaligentreffen 2017!

 Bis zum nächsten Jahr!

Abitur 2018

Ev. Frohnau, Blauer Saal

Am Mittwoch (11.04.2018) wurden die ersten schriftlichen Abiturklausuren geschrieben. Für diese und die folgenden Prüfungen wünschen wir unseren Abiturientinnen und Abiturienten viel Erfolg!  
Am 21. Juni werden dann endlich die Zeugnisse bei einem Festakt in der Johanneskirche ausgegeben.

Hier können Sie noch einmal die Prüfungsergebnisse der vergangenen Jahre einsehen.

Die EV im Fernsehen

Beitrag des RBB über unsere Willkommensklasse in der Sendereihe "Himmel und Erde" (1.4.2017):

Film sehen

(Foto: RBB-Fernsehen)