Diese Webseite nutzt Cookies

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.
Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Der Schulhof

Die Mittelstufe

In die 7. Klassen unseres Gymnasiums werden von der Leistung her gute Schüler unserer Grundschule und von außen aufgenommen. Ziel der Schule ist es, dass diese Schüler gemeinsam eine gute Schulbildung mit einem Abitur auf solider Basis erreichen.

Englisch ist seit der 3. Klasse 1. Fremdsprache. Beim Übergang bzw. Eintritt in das Gymnasium wird die 2. Fremdsprache gewählt. Eine Möglichkeit ist das Fach Latein. Als Alternative bieten wir Französisch an.

Die 7. Klassen werden im Allgemeinen nicht nach ihrer Sprachwahl gebildet. Vielmehr erfolgt der Sprachunterricht in Kursen, die Schüler beider Klassen umfassen, so dass Kontakte zwischen den Parallelklassen, die später in der Oberstufe ohnehin gemeinsam Unterricht haben, vermehrt werden.

Mit spezifischen Änderungen folgt unsere Stundentafel der Stundentafel der Berliner Schule. In der 8. Klasse besteht die Möglichkeit, zwischen der 3. Fremdsprache (Französisch oder Latein) und dem Wahlpflichtfach Naturwissenschaften zu wählen. Die Wahlen in der 7. bzw. 8. Klasse binden die Schüler bis zur 10. Klasse und nach den Bedingungen der Verordnung über die Gymnasiale Oberstufe ggf. darüber hinaus. In den 6. Klassen wird über die Sprachfolge und ihre Konsequenzen auf Elternabenden informiert.

In der 10. Klasse besteht außerdem die Möglichkeit, bis zu zwei der drei folgenden Profilfächer zu wählen: Darstellendes Spiel, Informatik und Politikwissenschaft.

Klassenfahrten, Schüleraustausch und das Sozialpraktikum sind feste Einrichtungen unserer Schule.

Die als Projekt in einer Klasse erarbeitete monatliche Andacht, Gottesdienste zum Schuljahresanfang und -ende und das Praktikum in Wittekindshof oder vergleichbaren Einrichtungen setzen Akzente im Sinne unseres Selbstverständnisses.

Unterschiedliche Arbeitsgemeinschaften ergänzen das normale Curriculum.

Strukturplan